Kostenlose Beratung unter:

Mo. bis Sa. 9:00 - 18.00 Uhr
e-mail: jaso@onet.eu

Bericht vom Wissenschafts-Symposium

Veröffentlicht am 20-01-2017

DAS IV DEUTSCH-POLNISCHE WISSENSCHAFTSSYMPOSIUM

„Die Rolle der Kur-Behandlung in der Prävention und Therapie von Erkrankungen der älteren Menschen,  sozialen Krankheiten und Zivilisationskrankheiten.“

Jaso-seniorenpflege-2

In der Zeit vom 16.08 bis zum 18.08.2016  im Gesundheits- und Entspannungszentrum  „Verano“ Sp. z o.o.“ in der  Sikorskiego- Straße 8 in Kolberg, hat das Wissenschftssymposium für Ärzte und der Wissenschaftskader für Personen die an  Problemen der Behandlung von älteren Menschen interessiert sind, stattgefunden.

Am Symposium hat auch Herr Tomasz Szukalski, der Präsident des Pflegeheims „JaSo” in Grzybowo, neben Kolberg, teilgenommen. Die Veranstalter des Symposiums waren: Die nach Karol Marcinowski benannte Medizinische Universität aus Posen (Poznań), der Tourismus- und Kurlandesverband aus Kolberg, der polnische Medizin-Verein aus Deutschland und das „Verano” Gesundheits- und Entspannungszentrum aus Kolberg.

Jaso-seniorenpflege

Ehrenpatronat haben Seine Magnifizenz Rektor der Medizinischen Universität Karol Marcinkowski aus Posen, Professor habilitierter Doktor Jacek Wysocki und Präsident des Kongresses Polonia in Deutschland, Dr. med. Bogdan Milek. Bürgermeister der Stadt Kolberg, Janusz Gromek, Chefarzt für Kurorte Polczyn Zdrój, Kolberg und Dąbki Arzt Daniel Kołodziejczyk umfasst. (was haben sie umfasst?) Das Symposium eröffneten: der Direktor der Medizinischen Universität Karol Marcinowski , Professor Doktor Jacek Wysocki, gewählter Direktor der Medizinischen Universität, Professor Doktor Andrzej Tykarski, Prorektor für Studentenangelegenheiten, Professor Doktor Edmund Grześkowiak, gewählter Dekan der Medizinischen Fakultät, Professor Doktor Ewa Wender – Ożegowska, der Präsident der Polnischen Ärztekammer in Deutschland und ebenfalls Präsident des Kongresses Polonia in Deutschland, Arzt Bogdan Miłek, Leiter der Klinik für Dermatologie der Medizinischen Universität in Posen, Professor Doktor Zygmunt Adamski, Bürgermeister der Stadt Kolberg, Janusz Gromek, Vorsitzende des Bezirksrates Kołobrzeg Doktor der Medizinwissenschaften

Danuta Adamska – Czepczyńska, Chefarzt für Kurorte Polczyn Zdrój, Kolberg und Dąbki, Präsident des regionalen Tourismus- und Kurlandesverband Magister Ryszard Woźniak, Vorsitzender des Vorstands im Gesundheits und Entspannungs – Zentrum „Verano“ in Kolberg. Vorsitzender der Studentenvereinigung der Wissenschaftlichen Medizinischen Universität in Posen.

Das Symposium wurde in drei Abschnitte geteilt. Es wurden unter anderem Vorträge zu Prävention und Behandlung von älteren Menschen, sozialen Krankheiten und Zivilisationskrankheiten präsentiert, z.B. :

  • Die wichtigsten gynäkologischen Probleme des Alters. M. Golec STN (Posen/ Polen)
  • Makula-Degeneration mit dem Alter verbunden Spałek STN (Posen/ Polen)
  • Krebserkrankungen der Prostata, Sinn und Unsinn der Vorsorgeuntersuchungen. Dr med. M. Meinert (Bielefeld/ Deutschland).
  • Kann das Alter traurig sein? Wahrheit und Mythen der modernen Medizin. Professor Doktor B. Trzeciak ( Kolberg/ Polen)
  • Harnwegsinfektionen bei älteren Menschen. Professor Doktor Żukowska – Szczechowska (Katowice/ Polen)
  • Physiotherapie älterer Menschen in Sanatorien. Doktor der medizinischen Wissenschaften J.Krawczyk, Magister Woźniak ( Kolberg/Polen)
  • Körperliche Aktivität älterer Menschen im Licht der Untersuchungen des Kurortes Kolberg. Dr E. Wiśniewski (Kolberg/ Polen)
  • Dr med. P. Lach ( Paderborn/Deutschland)
  • Das flimmern der Herzkammern – eine Herausforderung für die moderne Geriatrie. A. Romanowska STN (Posen/ Polen)
  • Wie man effektiv und sicher Lipidstörungen bei älteren Menschen behandelt. Professor habilitierter Doktor d Medizinischen Universität. P. Bogdański (Posen/ Polen)
  • Die Behandlung der Schilddrüsenüberfunktion bei Patienten, die über 60 Jahre alt sind. Dr med. N.Sawicka – Gutaj, E. Fijak. STN (Posen/ Polen)
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit bei älteren Menschen. Dr med. K. Szczechowski ( Katowice/ Polen)
  • Herzinsuffizienz – ein wachsendes Problem bei älteren Menschen. Habilitierter Doktor der medizinischen Wissenschaften Minczykowski ( Posen/Polen)
  • Störungen der Erkennungsfunktionen nach einem Schlaganfall. Professor habilitierter Doktor der medizinischen Wissenschaften Pułyk (Użgorot/Ukraine)
  • Empfehlungen der Ernährungsstrategien für ältere Menschen. Magister E. Korek ( Posen/Polen)

 

Die abschließende Bewertung zeigt, dass die vorgenommenen Ziele des Symposiums erreicht worden sind. Die Teilnehmer waren begeistert und schätzten die Art und Qualität der bereitgestellten Inhalte. Folglich ergriffen viele die Möglichkeit, aktiv am Gespräch teilzunehmen. Zudem bestätigte der Großteil der Teilnehmer die Teilnahme an den kommenden Ausgaben des Symposiums.

 

Alle Fotos wurden mit dem Einverständnis der sichtbaren Personen gemacht.

Die Fotos wurden im Sanatorium MSW und A in den Jahren 2010/2011 aufgenommen.

Autor: dr. n. med. Joanna Krawczyk

Übersetzung: Tomasz Szukalski

Seniorenheim JASO
Kolberg
MEHR